Review: K2 Europe Customer Day 2016, Frankfurt

customerday2016

Wie schon im Jahr 2015 hatte das K2 Northern Europe Team wieder zum Kundentag nach Frankfurt geladen. Rund 50 Kundenvertreter aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, der Ukraine und Skandinavien kamen am 5.Oktober im Hilton Hotel in Frankfurt zusammen, um sich im persönlichen Gespräch auszutauschen und natürlich auf den neuesten Stand rund um K2 zu bringen!

Neben zahlreichen Updates zu 4.7, Mobile und der neuen K2 Cloud Platform, gab es Referenzvorträge von Partnern und Kunden und eine Best Practice Session. Abgerundet wurde der Tag dann mit einer Ask The Experts Diskussionsrunde, bei der das K2NE Team von Andrew Murphy (Director Technical Sales EMEA) des K2 UK Teams unterstützt wurde.

Zum Abschluss gab es dann noch ein besonderes Gimmick. Die Gruppe von Drum Café Deutschland hat den Teilnehmern noch rhythmisch eingeheizt ;-) Wer die Gruppe nicht kennt, sollte sich dieses Video ansehen.

small_k2ne_customer_day_2016

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Verbesserte ALM Funktionen in K2 4.7

Eine der wichtigsten Neuerungen in K2 4.7 sind die neuen ALM (Application Lifecyle Management) Funktionen für Smartforms. Mit dieser Funktion erhält man im Designer visuelle Indikatoren für Probleme mit Abhängigkeiten zu anderen Ansichten, Formularen oder Smartobjects.

Ohne diese Indikatoren konnte man als Designer bisher die fehlerhaften Applikationen weiterführen und hat womöglich erst mit Package & Deployment die Probleme erkannt oder sie sogar auf ein anderes Zielsystem (z.B. Produktion) übertragen. Mit den neuen Indikatoren werden fehlerhafte Konfigurationen frühzeitig erkannt und können direkt adressiert werden!

In diesem Beispiel wird ein Control gelöscht welches in mehreren Regeln / Bindings und für eine Bedingte Formatierung verwendet wird.

deletecontrol

 

Selbst Änderungen an Datenquellen für Controls werden jetzt validiert und alle Abhängigkeiten in der Warnung dargestellt – eine Änderung der Datenquelle hätte für diese Control Auswirkungen für eine Vielzahl von Regeln.

datasource

Wie man sieht, hat man die Möglichkeit die Abhängigkeiten zu dem Control automatisch auflösen bzw. entfernen zu lassen (“Remove all dependencies”)  oder den Fehler zu akzeptieren (“Keep dependencies and mark them as invalid”).

Wo gibt es Indikatoren?

Je nach Szenario tauchen die roten Indikatoren an verschiedenen Stellen auf.

1 – Wizard Navigation
2 – Controls
3 – Control Eigenschaften
4 – Rules
5 – Rule Statements

indicators1 indicators2 indicators3 indicators4

Weitere Validierungen finden nun auch statt, wenn man auf einem Form abhängige Views entfernen möchte.

deleteview

 

Zuletzt wird auch noch für den Check-In Vorgang der Artefakte die Validierung durchgeführt. Somit ist es unwahrscheinlich, dass man fehlerhafte Applikationen live nimmt oder auf ein anderes System übertragen wird!

checkin

 

Auch zu diesem Thema gibt es eine offizielle Referenz auf help.k2.com – hier

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

LIVE-WEBINAR: WARUM GESCHÄFTSANWENDUNGEN FÜR EIN BESSERES BPM SORGEN

Wie machen wir eigentlich die Umsetzung nachdem die Prozesse modelliert sind? Wem diese Frage bekannt vorkommt, kann ich das anstehende K2 Webinar am 5.November empfehlen.

Die Anmeldung ist wie immer kostenlos und unter diesem Link möglich:

Nehmen Sie an diesem Webinar teil

Business Process Management (BPM)-Suiten können Mehrwert für Ihr Unternehmen bieten, stellen aber oft monolithische Systeme dar, für deren Implementierung und Nutzung ein hohes Maß an Know-how und Schulung erforderlich ist, was sich bereits im Vorfeld störend auf den Geschäftsbetrieb auswirken kann. In der heutigen Geschäftswelt benötigen Unternehmen agile Plattformen, die schneller am Markt sind und einen größeren Mehrwert bieten.

Besuchen Sie dieses Webinar, in dem wir zeigen, wie wichtig schnelle Anwendungsentwicklungsplattformen sind und wie diese Plattformen sowohl von IT-Benutzern als auch von Geschäftskunden genutzt werden können.

Folgende Themen werden behandelt:
•    Aktuelle Änderungen im BPM-Umfeld
•    Umstellung von automatisierten Workflows auf dynamische Geschäftsprozess Anwendungen und
•    Wie Sie Ihren ROI und Ihre Geschäftsergebnisse verbessern können

Ihre BPM-Anforderungen können stark variieren und Verschiedenes umfassen – von Top-down-Initiativen zur Geschäftstransformation bis hin zu intelligenten Prozessanwendungen, die Informationen aus verteilten Systemen wie Line-of-Business-Systemen, ERP-Systemen (für die unternehmensweite Ressourcenplanung) und sozialen Medien integrieren. Nehmen Sie an diesem Webinar teil und sehen Sie selbst, wie Suiten mit Geschäftsprozess-Anwendungen flexible Lösungen bereitstellen können, die Ihre gesamte Palette von BPM-Anforderungen unterstützen.
Melden Sie sich hier an und erfahren Sie, wie Sie „Best Practice”-Ansätze für ein besseres BPM bei jedem Schritt des BPM-Lebenszyklus einführen können.
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

WEBINAR: Vereinfachte Migration von IBM Lotus Notes und Microsoft InfoPath: Neuerstellung von Workflows und Formularen!

Falls Ihr Unternehmen gerade über eine Migration weg von Lotus Notes Applikationen nachdenkt oder eine Alternative für Microsoft InfoPath sucht, ist dieses kostenlose Webinar vielleicht interessant für Sie!

Datum: 22. September 2015
Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr (M.E.S.Z.)

Registrierung:
http://k2nelanding.k2.com/LP-DE-Webinar-IBM-Lotus-Notes.html

Wir leben in Zeiten bedeutender technologischer Änderungen; IBM Lotus Notes bleibt hinter den Erwartungen zurück, wenn es darum geht, aktuelle Geschäftsanforderungen zu erfüllen, und Microsoft InfoPath wird aus demselben Grund aufgegeben.
Ein Wechsel weg von diesen Plattformen ist jedoch eine große Entscheidung, da sich die meisten Anwendungen nur schwer aus der Notes-Infrastruktur abziehen lassen und somit neu erstellt werden müssen, und auch InfoPath-Formulare müssen in neuen Umgebungen wie Microsoft SharePoint neu angelegt werden.

Diese Aufgabe mag zwar zunächst abschreckend wirken, aber Notes und/oder InfoPath hinter sich zu lassen, bietet de facto die Chance, deutliche Vorteile wie eine verbesserte Nutzbarkeit, mehr Funktionalität (insbesondere bei Mobilgeräten) sowie Zeit- und Kosteneinsparungen zu erfahren. Die gute Nachricht ist, dass heutige Workflow- und Formularlösungen wie K2 Appit die Fähigkeiten und Möglichkeiten ihrer Vorgänger inzwischen weit hinter sich lassen und viel benutzerfreundlicher sind. Besuchen Sie einfach unser Live-Webinar und erfahren Sie, wie unsere Lösungen Sie dabei unterstützen können:

  • Ihre Geschäftsanwendungen schnell und einfach mit all Ihren Line-of-Business-Daten zu verbinden: lokal oder in der Cloud.
  • Ihre Geschäftsanwendungen nach und nach/bei Bedarf oder bei wechselnden geschäftlichen Anforderungen wiederzuverwenden oder ändern – und das mit wenig oder ganz ohne Programmieraufwand.
  • Eigenständige Web- und Mobilanwendungen schnell zu erstellen, um ablaufkritische Daten an alle Benutzer übermitteln zu können – ganz gleich, wo sich diese gerade befinden oder welches Gerät Sie verwenden.

Egal, ob Sie noch am Anfang Ihres Migrationsprozesses stehen oder ob Sie die Schwierigkeiten bei der Neuerstellung von Anwendungen bereits kennengelernt haben – wir können Ihnen helfen. Verpassen Sie daher nicht die Gelegenheit und sehen Sie selbst, wie Sie Ihre Workflows und Formulare auf die nächste Stufe bringen und Endbenutzern die gezielten Informationen verschaffen können, die diese benötigen, um bessere Entscheidungen treffen zu können – jetzt und in Zukunft.

Sie schaffen es nicht zum Live-Webinar? Melden Sie sich trotzdem für diese Veranstaltung an, und wir senden Ihnen zu gegebener Zeit per E-Mail einen Link zur Webinar-Aufzeichnung.

Am selben Tag findet das Webinar auch auf Englisch statt

Date: Tuesday, 22 September 2015
Time: 10:00 a.m. CEST

Registration:
http://k2nelanding.k2.com/LP-EN-Webinar-IBM-Lotus-Notes.html

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Webinar: Zuverlässige SharePoint Workflow-Anwendungen erstellen und ausführen

Nächste Woche findet wieder ein K2 Webinar statt. Thema dieses Mal: SharePoint Workflows und wie man diese mit K2 optimieren kann. Wie immer ist jeder eingeladen an diesem kostenlosen Webinar teilzunehmen!

Die Registrierung findet hier statt
http://k2nelanding.k2.com/LP-Webinar-Reliable-SP-Workflow-Apps.html

Wie immer wird auch dieses Webinar aufgezeichnet und nachgelagert für alle Teilnehmer als Video zur Verfügung gestellt.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone