K2 Smartforms – die erweiterbare Forms Engine

Immer wieder werde ich gefragt, ob man K2 Smartforms überhaupt erweitern kann oder ob es sich dabei um ein “geschlossenes” Produkt handelt. Die Frage ist nachvollziehbar, denn es gibt heutzutage Web / JS Frameworks wie Sand am Meer und Entwickler wollen natürlich wissen, ob man sich bei der Investition in K2 Smartforms diese Optionen aussperrt bzw. das aufgebaute Wissen nicht nutzen kann.

Dies ist nicht der Fall. K2 Smartforms werden über IIS gehostet und liefern als Output HTML / JavaScript und können mit allen auf dem Markt verfügbaren .Net / JS Controls angereichert werden. Natürlich müssen diese Controls  über die K2 API integriert werden, funktionale Einschränkungen gibt es dabei zur Laufzeit allerdings nicht. Es können auch externe HTML Widgets integriert werden – diese sind dann rein über die URL parametrisierbar. Dies ist wohl der einfachste Weg der Integration, wie hier mit dem Stock Exchange chart.

quote_to_cash_stockchart

Für komplexere Controls kann die API genutzt werden. Interessant wird es vor allem dann, wenn die Rules-Engine und das Event-System von K2 Smartforms genutzt werden müssen. Deutlich wird dies am Beispiel des K2 Smartforms Calendar Control. Sobald der Anwender einen Kalendereintrag erstellt oder ändert, aktualisiert sich eine andere View auf dem Smartform.

fullcalendar

Eine Demo für dieses Calendar Control gibt es bereits auf Youtube. Integriert wurde hierbei ein freies jQuery Control (http://arshaw.com/fullcalendar)

Wer noch weitere Demos und Beispiele sucht, kann sich auch auf dem K2 Underground umsehen. Dort gibt es auch eine HighCharts Integration welche ebenfalls auf Youtube begutachtet werden kann.

 

Buffer this pageShare on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone